01001000  01100001  01101100  01101100  01101111

 

Hier geht es um den Erhalt von Rechentechnik (Computer) und Zubehör aus der „guten alten“ Zeit, wo man  mit 8-Bit auskam, der Befehlssatz eines Prozessors noch überschaubar war und man diesem fast noch bei der Arbeit zusehen konnte. Die  Gerätschaften  auf den folgenden Seiten enthalten also alle einen 8-Bit-Prozessor (Z80,Z8 bzw. deren Klone U88x, siehe linke Randleiste) und stammen meistens aus den Jahren um etwa 1983-1990. 

In der DDR war in dieser Zeit die Rechentechnik auf Grund der Preislage meistens größeren Betrieben vorbehalten. Aber auch im privaten Bereich wurden Bastelprojekte entwickelt, weil es zunächst keine industriell gefertigten Heimcomputer gab und später, als welche verfügbar waren, diese im unbezahlbaren Bereich lagen. Doch selbst der Eigenbau lief meistens nicht so einfach, da Bastelteile nicht überall erhältlich und zum Teil auch  noch relativ schwer beschaffbar waren. Ich bin natürlich nicht an dieser Technik vorbeigekommen, da ich einerseits beruflich damit zu tun hatte und als Hobbybastler interessierte es mich ja sowieso. Waren es auch nur Bastelprojekte mit mühsam zusammengestoppelten Bauteilen, so lernte man doch dabei und Not machte eben erfinderisch. Im Ansturm der bunten westlichen Glitzerwelt geriet dann plötzlich alles etwas in Vergessenheit und jetzt, Jahre nach der „Wende“, mitten im Geschwindigkeitsrausch immer neuerer Prozessoren, erinnert man sich doch wieder gern daran wie alles einmal anfing. Nun tauchen auch in Nostalgiewellen die ehemals unbezahlbaren Gerätschaften aus den Betrieben und die Heimcomputer teilweise zu Spottpreisen oder auch zu horrenden Liebhaberpreisen wieder auf. Geräte, die meistens aus den Ruinen der Fertigungs- und Bildungsstätten der ehemaligen DDR-Industrie gerettet werden konnten oder in irgend einer Ecke die Zeit überlebt haben.  

Es wird vielleicht noch eine oder zwei Generationen dauern, dann ist der Ursprung dieser Technik völlig in Vergessenheit geraten und man wird nur noch das eine oder andere Gerät in der Glasvitrine eines Museums fragend ansehen... 

 

 

 

Dies ist eine private Homepage, die Beiträge beinhalten nur meine Ansicht und erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit. Den Inhalt von verlinkten Webseiten mache mir  nicht zu eigen, diese Webseiten unterliegen der Haftung der jeweiligen Betreiber.

Jedwede direkte Verlinkung von Dokumenten/Bildern/Videos dieser Seite ist nicht erwünscht ! 

 

  My Location: 

Get Adobe Flash player

Besucher seit 11.05.2014   

 

005835